(I)
Va
Va
Lit
er
aar
Ul
ner
i
Neu
Lit
er
a
NYC
Au
gen
ba
Blu
Re
vo
lu
är
Ach
Ger
pe)
Har
Ro
Ro
Wil
lem
sen
Mar
Fel
der
Ger
An
fer
Wil
Gen
a
zi
no
Ol
no
Do
ro
 
El
mi
ger
Su
Zau
ber
zen
ra
fe
Li
ter
a
tur
a
Sa
lon
pa
la
ver
Hin
Au
mig
ver
nis
Lo
Lu
NYC
To
ri
Tex
te
ver
nis
li
To
so
ni
mes
zig
ver
nis
Hin
Au
gen
Fel
der
@
Sa
lon
pa
la
ver
tex
Na
tha
Mar
Fel
der
to
ni
Bi
gi
ni
pha
Ur
An
ro
To
ri
Tex
te
li
At
kin
son
NIN
vor
ge
Hin
gab
e
Hin
ter
to
ler
of
fen
OG9
gue
San
ta
Pha
se
Co
min
Kel
An
dre
ser
lan
Lo
ka
li
en
Ki
kin
to
Ar
Ca
men
Ha
ne
ro
ro
El
mi
Ju
li
Bis
gu
lue
log
ein
I
bra
him
er
ei
Ou
rou
mov
lue
log
ein
Ro
er
di
er
de
We
ge
hen
tha
sar
Go
ril
Mor
kam
de
on
te
tot
un
ter
Fa
mer
vo
gel
ben
Tag
Blu
Mei
bar
in
Sei
Ro
man
ei
Li
e
si
ko
pe
ic
Hbf
I
Mu
© Design by buerohaeberli.ch | Programming by meyerweb.ch

Lea Gottheil

gottheil2

© Nomi Gottheil 

 

*1975

Lea Gottheil, 1975 geboren.  Lebt mit ihrem Mann & ihren zwei Söhnen in Zürich. Schriftstellerin & Buchhändlerin

Werkauswahl

Welt unter

Wenn der Faden reisst

Lyrik

 

Persönliche Angaben

Auftritte

Preise

Projekte

Publikationen

Kontakt

Jetzt!

 

Weblinks

www.leagottheil.ch

Publikationen

 


 

Kein Pferd (Kurzgeschichte) in der Anthologie „Palaver“, herausgegeben vom Verlag

Nodari & Christen, 2003

 

Federzeit (Gedicht) in der Anthologie „Ausgewählte Werke VI“, herausgegeben von der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes, 2003

 

sagt Milena (Kurzgeschichte) in der Zeitschrift FRAZ, Ausgabe 1/2004

 

Sehnsucht nach dieser Zeit (Text) für die Ausstellung „So einfach war das“ im Jüdischen Museum Hohenems, 2004 (Jetzt in der Dauerausstellung im Jüdischen Museum Berlin)

 

Dienstjahre (Erzählung) in der Anthologie „Literatur de Suisse“, herausgegeben vom Verlag Nodari & Christen, 2004

 

April, Rauschgoldengel, die einsiedlerin (Prosa & Lyrik) in der Anthologie des 12. Open Mike, Allitera Verlag, 2004

 

Laut werden (Kurzgeschichte) in der Zeitschrift FRAZ, Ausgabe 4/2004

 

TraumHaft (Drehbuch) für Stefan Mugglis Spielfilm, Premiere im Juli 2005

 

Jorinde Wartet (Kurzgeschichte) in der Zeitschrift FRAZ, Ausgabe 2/2005

 

Lieber Avi (Text in Briefform) in der Anthologie „Text des Monats“ 2005 des Literaturhauses Zürich

 

fiel zu früh ling, wunsch, herbst (Gedichte) in der Literaturzeitschrift „drehpunkt“ Nr. 124, April 2006

 

Wenn ein Laib Brot vom Himmel fiele (Erzählung) in der Anthologie „Lebensspuren aus dem Bürgerasyl-Pfrundhaus“ 2006 des Literaturhauses Zürich

 

Jossip und seine Brüder, Flurin und Shulamit, Jurek (Erzählungen) in „Kol Ischa – Jüdische Frauen lesen die Tora“, Chronos Verlag 2007

 

Beitrag zu einem Gedicht von Luisa Famos in der Gazzetta Nr. 42 von Pro Litteris, 2007

 

Kapitel „Winter“ aus dem Roman mit dem Arbeitstitel „Wenn ein Laib Brot vom Himmel fiele“ Arche, 2009 in „Neue Texte aus der Schweiz“ der Solothurner Literaturtage 2008

 

Torheit in 90 Minuten: 90 Minutes: 90 Minuti, einer Anthologie zur Euro 2008, herausgegeben von SBVV, SWIPS und dem buchzentrum.

 

untergehen, aufgehen Gedicht in „Das Gedicht“ Bd.16, 2008, herausgegeben von Anton G.Leitner und Markus Bundi zum Thema „gefühlter Puls – rezeptfreie Gedichte“

 

Sommervogel, Roman. Erschienen im Arche Verlag Hamburg, 2009.

 

Emma (Erzählung) in „Acht kurze Geschichten“ Förderpreise der Internationalen Bodensee Konferenz 2009

 

Niemals  (Erzählung) in der Zeitschrift „entwürfe“ Nummer 59, 2009

 

Kolumne „Lea lernt“ in der Zeitschrift „EB Kurs“ im Jahr 2010/2011

 

Russische Holzpuppen (Kurzgeschichte) in „vissidarte“ Nummer 6, Dezember 2010

 

Ziegel Oh Lac (Erzählung) in der Anthologie „Das hab ich mir grösser vorgestellt“

10 Jahre wild wuchernde Literatur von index aus und über Zürich, Salis Verlag, Oktober 2011 (Herausgeber: Ulrike Ulrich, Blas Ulibarri, Lea Gottheil)


Gefrorene See (Erzählung) in der Anthologie „Grösser als Zürich“, Verlag Scheidegger & Spiess, 2012